Einstellungen

Überblick zur Nationalpark-Partnerschaft

Nationalpark und nachhaltiger Tourismus Hand in Hand

Nachhaltiger Tourismus

Das Ziel des Nationalparks „Natur Natur sein lassen“ schützt die einzigartige Naturlandschaft des Harzes, ohne dabei den Menschen auszusperren. Klar, dass viele Gäste, aber auch Bewohner der Region, Erholung in der sagenumwobenen Bergwildnis suchen. Dabei ist die Nationalparkverwaltung besonders an einem nachhaltigen Tourismus interessiert und findet hier vielerlei Fürsprecher und Unterstützer – wie die Nationalpark-Partner.

Nationalpark-Partner sind touristische Betriebe, Vereine und Institutionen der Nationalparkregion, die umweltfreundlich agieren, um aktiv die Natur zu schützen und die Region nachhaltig zu entwickeln.

 

Bundesweit einheitliche Qualitäts- und Umweltstandards

Gemeinsam mit weiteren Schutzgebieten in Deutschland hat sich der Nationalpark Harz auf bundesweite einheitliche Qualitäts- und Umweltstandards verständigt, die für alle Partner-Betriebe verbindlich sind: So ist die Identifikation mit dem Nationalpark und mit der -Partnerschaft grundlegend für die Partner im Harz. Als Repräsentanten des Nationalparks ist Qualität und Service für die Betriebe ein wichtiger Baustein und unabdingbar für ein langfristiges und damit nachhaltiges Angebot.

Ziele für nachhaltige Entwicklung

Die Nachhaltigkeit in ihren drei Säulen – umweltschonend, wirtschaftlich fair und sozial gerecht – wird in vielerlei Facetten durch die Partner gelebt. Zudem wird die regionale Zusammenarbeit durch die Vernetzung zwischen Partnern und Nationalparkverwaltung gefördert. Ausgehend von diesen Feldern unterstützt die Nationalpark-Partnerschaft die 17 „Sustainable Development Goals“ (Ziele für nachhaltige Entwicklung) der Vereinten Nationen ganz in dem Sinne: „Global denken, lokal handeln“.

In der Nationalpark-Partnerschaft Harz gehen Tourismus und Naturschutz Hand in Hand. Dabei freut sich das Netzwerk über weitere Gleichgesinnte, die Botschafter des Nationalparks werden möchten.


Y